Mit ‘Buch’ getaggte Beiträge

Erste Veröffentlichung

Veröffentlicht: 29. Mai 2015 von Christian Winterberg in Kunst und Kultur
Schlagwörter:, , ,

Ich habe in diesem Blog einige Artikel verfasst. Nun habe ich mich erstmalig an einer Buchveröffentlichung versucht. Nur ein eBook und ein kurzes, aber immerhin. Wenn das Buch und das Thema gut angenommen werden, wird es mehr davon geben. Helfen Sie mir durch ihre konstruktive Kritik, mich als Autorin zu verbessern. Vielen Dank dafür.

312iMqUCIYL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-v3-big,TopRight,0,-55_SX324_SY324_PIkin4,BottomRight,1,22_AA346_SH20_OU03_

Rezension „Gedankenbuch“ von P. Cornelius Rinne

Veröffentlicht: 13. Dezember 2010 von Bianka Schüssler in Allgemeines, Künstler, Kunst und Kultur
Schlagwörter:, , , ,

KuK-Rhein Main rezenziert:

P. Cornelius Rinne „Gedankenbuch“, 112 Seiten, BoD Verlag, Norderstedt, ISBN 3837075583

Rezension

“ Ein Bild lebt von seiner Gesellschaft, erst durch die Augen des Betrachters wächst es und wird lebendig. Und genauso kann es sterben…Wie oft wird ein Bild für immer verdorben durch die Augen der Gefühllosen und die Unbarmherzigkeit der Unfähigen…Da ich mich sehr für meine Bilder draußen in der Welt verantwortlich fühle, bin ich dankbar für jede  Präsentation, die ihr Leben und ihre Bedeutung bewahrt, und meide Anlässe, bei denen dies nicht möglich scheint. Auf jeden Fall muss ich eine Kongruenz aufrechterhalten zwischen meinen Taten und meinen Überzeugungen, sonst könnte ich nicht weiterarbeiten.“ Mark Rothko

Mark Rothko nahm sich am 25. Februar 1970 das Leben. Der kommerzielle Erfolg stürzte ihn in einen unauflösbaren intrapersonellen Konflikt.

Nachlassverwalter ließen nach seinem Tod zu, dass seine Gemälde außer Landes gebracht und unter Preis verkauft wurden, Galeristen organisierten Insidergeschäfte, um die Preise in die Höhe zu treiben und Museen der öffentlichen Hand beteiligten sich an der Geldwäsche.

Erst die Klage der Tochter setzte dem Geschehen ein Ende.

Lee Seldes, die einzige Journalistin, die den Rothko Prozess beobachtete, schreibt über „Das Vermächtnis Mark Rothko“ im parthas, Verlag.

Zitat Baselitz

Veröffentlicht: 12. Februar 2009 von Ariane Bekker in Zitat
Schlagwörter:, , ,

“ Es gibt gelobte Künstler und verdammte Künstler. Und die gelobten Künstler sind verdammt schlechte Künstler “

aus Künstler beschimpfen Künstler, Reclam Verlag.

Counter
Ich berichtete bereits mehrfach über Roland Judex und sein aktuelles Kunstprojekt:

TV-Doku über Judex

Judex im Dialog Museum

Eindrücke zur Vernissage

Nun bringt er rechtzeitig zur Frankfurter Buchmesse 2008 sein erstes Buch zur Ausstellung heraus.

Ab 15.10.2008 ist sein Buch erhältlich. Es kann direkt beim Künstler bestellt werden. Jede Vorbestellung, die bis zum 20.10. 2008 eingeht, wird vom Künstler handsigniert. Eine Leseprobe finden Sie am Ende des Artikels.

Desweiteren kann man seine Werke als Glasquader erwerben. Die massiven Glasblöcke zeigen seine Formen als Innenglas-Gravur. Abbildungen siehe unten. (mehr …)