Mit ‘Bianka Schüssler’ getaggte Beiträge

Der Westhafen bei Nacht

Veröffentlicht: 3. November 2009 von Bianka Schüssler in Frankfurt, Westhafen
Schlagwörter:, , , ,

Ich habe lange keine Bilder vom Westhafen veröffentlicht. Das ändere ich hiermit. Demnächst werde ich auch meine Foto-Alben über den Westhafen mit einem neuen Album aus dem Jahr 2009 erweitern.

Aber zunächst ein aktuelles Bild vom Westhafen by Night:

Westhafen by Night

Bild: Bianka Schüssler

Kalender 2009 und Seite 1 fine art america

Veröffentlicht: 19. September 2008 von Bianka Schüssler in Kunst und Kultur
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Kalender 2009 aus meiner Reihe digitals bestellbar:

Kalender 2009 – digitals

Referenz auf Seite 1 bei fine art america:

article

Endlich gibt es neue Bilder zum Westhafen aus dem Jahr 2008. Die letzte Baulücke auf der Festlandseite wird gerade geschlossen.

Die Bilderserie wird in den kommenden Tagen noch erweitert, um weitere Eindrücke aus 2008 und den aktuellen Fortschritten des vorerst letzten Bauvorhabens.

Der zuletzt hier geöffnete gastronomische Betrieb macht leider immer noch durch sehr langsamen und schlechten Service auf sich aufmerksam und passt insofern gar nicht zu den anderen Lokalitäten. Dabei ist das Ambiente ( Lounge-Charakter ) sehr ansprechend.

Die Hemmingway-Lounge ist geeignet für junge Leute, die es auch gern mal lauter haben. Lebensart und die Frankfurter Botschaft sind sehr gut für Geschäftsessen geeignet und die Marys Bar für diejenigen, die mit dem eigenen Boot kommen wollen. Die Marys Bar hat einen eigenen Bootsanleger.

Zu den Bildern

Vom 15. August bis zum 17. August 2008 findet ein großes Jubiläumsfest rund um den Bahnhof statt. Es wird ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie geboten werden.

Die Modernisierung des Hauptbahnhofs kostete in den vergangenen zehn Jahren 1/4 Milliarde Euro. Als nächstes soll die Fassade des Hauptportals saniert werden. Noch in 2008 wird dazu ein Wettbewerb ausgeschrieben.

Buchtipp: Der Hauptbahnhof zu Frankfurt am Main von Volker Rödel, zu bestellen bei amazon

Am 18.7. d.J. fand seine Vernissage im Dialog Museum statt. Ich berichtete darüber: Roland Judex im Dialog Museum.

Da ich leider nicht persönlich dabei sein konnte, befragte ich einen Künstlerfreund, der es erleben durfte, nach seinen Eindrücken:

„Zur Vernissage waren etwas über 100 Leute zugegen, was in Anbetracht des hervorragenden Wetters eine beachtliche Anzahl war. Es herrschte eine durchweg gute, gelöste und interessierte Stimmung. Nach der Ansprache der Direktorin Frau Klara Kletzka und einigen Erklärungen des Künstlers zu den Hintergründen seiner Arbeit, konnten die meisten Anwesenden komprimierte Führungen des „Dialog im Dunkeln“ erleben. (mehr …)

Stilllebenmalerei der Jahre 1500 bis 1800 im Städel-Museum in Frankfurt. Die Ausstellung geht noch bis zum 17. August 08.

Die Ausstellung umfasst die Bestände des Städel Museums, des Hessischen Landesmuseums Darmstadt sowie des Kunstmuseums Basel. Über 90 Meisterwerke werden gezeigt.

Der gleichnamige Katalog ist als Museumsausgabe für 34,90 Euro als Buchhandelsausgabe für 49,80 Euro erhältlich. Herausgeber Jochen Sander.

Für diejenigen, die diese Kunst mögen, ist die Ausstellung ein Besuch wert.

Mark Rothko Retrospektive noch bis zum 24. August 08 in Hamburg zu sehen.

20 Jahre nach der letzten deutschen Restrospektive haben Sie nun Gelegenheit in der Hamburger Kunsthalle seine Werke zu betrachten.

Die Ausstellung umfasst 110 Werke, davon sind 2/3 Leihgaben aus den USA, von denen die meisten noch nie in Deutschland zu sehen waren.

Es lohnt sich.

Hamburger Kunsthalle

Glockengießerwall

Tel.: 040 – 428 131 200

Zitat zum Wochenende

Veröffentlicht: 11. Juli 2008 von Bianka Schüssler in Kunst und Kultur
Schlagwörter:, , , , , ,

Ernesto Cardenal ( geb. 1925 ):

" Der Künstler war immer vollkommen in die Gesellschaft integriert, aber nicht in die Gesellschaft seiner Gegenwart, sondern in jene der Zukunft. "

Noch bis zum 29. Juni 2008 haben Sie die Möglichkeit in der Wiesbadener freien Kunstschule die FoTonale zu besuchen. Täglich zwischen 15 Uhr und 18 Uhr werden Ihnen fotografisch-tonale Studienarbeiten des Fachbereichs künstlerische Fotografie gezeigt.

Besonders hervorzuheben sind die Arbeiten von Norbert Weber. Er versteht es hervorragend, das Werk zum Klingen zu bringen, ihm eine harmonische, aber nicht langweilige Stimme zu verleihen.

wfk

Friedrichstrasse 7, 65185 Wiesbaden

Tel: 0611-598 687

Leitung: Michael Becker

Wann wird es soweit sein ?

Verkaufen Künstler zukünftig nur noch Nutzungsrechte ?

Schoener waer’s, wenn’s schoener waer

Veröffentlicht: 6. Oktober 2007 von Bianka Schüssler in Frankfurter Schauspiel
Schlagwörter:,

Der Kongress im Frankfurter Schauspiel.

Und noch eine Zusammenarbeit mit Armin Chodzinski. 2005 nahm er als Künstler an diesem Kongress teil. Er interviewte Menschen in Frankfurt und hielt die Interviews im Film fest. Von 35 Interessierten aus Banken und Dienstleistungsunternehmen, führte er mit 25 Vorgespräche und mit 12 wurden Videos gedreht. Eine der 12en war ich. Der Trailer lief eine Woche vor der Veranstaltung an der Fassade des Frankfurter Schauspiels, so dass Passanten ihn sehen konnten. Der Kongress selber fand nur an einem Abend statt.